Living Puppets – die Puppenspielerpuppen

livingpuppets

Bildquelle: living-puppets.de

Livingpuppets sind Puppen, welche durch den Einsatz der eigenen Hand bzw. Hände zum Leben erweckt werden. Daher auch der Name Handpuppe. Für Kinder immer wieder eine Freude, sei es als Show von einem professionellen Puppenspieler oder um daheim selbst eigene Geschichten zu erfinden und erzählen. Besonders beliebt sind die Puppen natürlich als Puppentheater auf Jahrmärkten, im Zirkus oder bei Familienfeiern. Hier werden oft Geschichten und Märchen wie Frau Holle, die Heinzelmännchen oder Weihnachtsmärchen vorgetragen. Hierbei werden auch oft weitere Puppentypen wie Fingerpupppen oder Marionetten genutzt.

Eine riesige Auswahl an Livingpuppets findet man auf www.living-puppets.de. Die Seite ist sehr umfangreich, bietet neben der vielen Puppen auch die Möglichkeit eigene Puppengeschichten hochzuladen und zu veröffentlichen, genauso wie eigene Bilder oder Videos. Und natürlich darf die Anleitung zum Puppenspielen nicht fehlen. Zudem finden sich viele Download auf der Seite wie zum Beispiel Puppen zum Ausmahlen.

Vom Hersteller wurden auch Puppelspiel Lernvideos produziert:

Große Handpuppen ins Spiel bringen

Inzwischen gibt es von Olaf Möller (Website) ein Buch und eine DVD mit dem Titel „Große Handpuppen ins Spiel bringen“. Olaf Möller ist Dipl. Sozialpädagoge, Theaterpädagoge, Puppenspieler und Performer. Er tourt durch Deutschland und zeigt sein Programm.

In vielen Familien, Kindergärten, Schulen und Praxen sind die großen Handpuppen längst zu Hause. Oftmals kommen sie jedoch nur selten oder einseitig zum Einsatz, weil es an Basiswissen und Anregungen fehlt. So bleiben immense spielpädagogische Möglichkeiten ungenutzt. Hier setzt Olaf Möller an
Quelle: Kurzbeschreibung Amazon

Die Bewertungen zum Buch sind bisher durchweg sehr positiv. Gerade Erzieher in Kindergärten oder Eltern einer größeren Kinderzahl sind begeistert.

Hier ein Vorgeschmack auf die DVD:

Kommentare sind geschlossen.