Was können Eltern für ihre Kinder tun?

Für Kinder ist ein eigener Garten ein echter Glücksfall, in ihm können sie toben, sich frei bewegen und so manches Spiel spielen. Eltern können den Garten durch unterschiedlichste Spielgeräte noch zusätzlich kinderfreundlich gestalten. Schaukeln, Baumhäuser, Sandkasten, Kletterwand und manches mehr werden im Fachhandel zu diesem Zweck angeboten. Der Kauf der Spielgeräte ist allerdings nicht alles was Eltern für ihren Nachwuchs tun können, denn um den Garten in ein Paradies für Kinder zu verwandeln, benötigt man mehr als das bloße Aufstellen der oben erwähnten Spielzeuge für draußen.

So können mithilfe von angepflanzten Weiden Verstecke entstehen.Trampolin Diese werden nicht nur für das alte und immer noch beliebte Versteckspiel genutzt, sie können auch ein Rückzugsort für die Kinder sein. Ein Sonnen- oder Sichtschutz für die Spielgeräte ist ebenfalls von Vorteil und erhöht das Spielvergnügen der Kinder. Darüber hinaus kann vor allem auch eine Hecke als Lärmschutz für die Nachbarn dienen. Dennoch sollte beim Aufstellen der Spielgeräte auf ausreichenden Abstand zum Nachbargarten geachtet werden. Wobei immer häufiger Gerichte zugunsten der spielenden Kinder entscheiden, das heißt, der „Lärm“, der von spielenden Kindern ausgeht, muss von den Nachbarn akzeptiert werden.

 

Den Garten für Kinder zum Spielparadies umgestalten

Das Anlegen eines Naschgartens erfordert zwar etwas mehr Arbeit und für gewöhnlich auch einige Pflege. Kinder aber werden die kleine süße Zwischenmahlzeit lieben. Insbesondere für Kinder, die nur ungern Obst und Gemüse essen, ist der Naschgarten eine hervorragende Möglichkeit, sie an die gesunde Ernährung heranzuführen. Im Naschgarten können Eltern gemeinsam mit ihren Kindern ganz unterschiedliche Sträucher und Pflanzen anpflanzen, die Auswahl sollte gemeinsam getroffen werden. Natürlich dürfen Erdbeeren nicht fehlen, aber auch Zuckererbsen und Möhren sind bei Kindern beliebt. An Sträuchern eignen sich Himbeeren und Johannisbeeren, wenn der Garten groß genug ist, darf es auch ein Kirsch- oder Apfelbaum sein. Die bei Kindern beliebten Heidelbeeren stellen an den Boden und Klima besondere Anforderungen, vor dem Kauf des Strauches sollte man sich daher erkundigen, ob die Heimatregion bzw. das Wetter in dieser für die süßen Früchtchen geeignet ist. Das Anlegen und die Pflege können Eltern und Kinder gemeinsam erledigen. Gemeinsame Zeit mit den Eltern zu verbringen, ist für Kinder sehr wichtig, daher sollten Eltern so oft wie möglich mit ihren Kindern gemeinsam spielen.

Weitere Informationsseiten für Eltern

Auf den folgenden Seiten finden Sie viele weitere Informationen zum Thema Eltern / Kinder. Viel Spaß beim Stöbern.

Kommentare sind geschlossen.