Shirts für Kinder online bedrucken lassen

bedruckter Body

Individuell bedruckte T-Shirts für Kinder sind eine gute Möglichkeit die Kreativität zu fördern und schräge Zeichnungen, sowie ganz persönliche Erinnerungen zum Leben zu erwecken.
Ist es nicht eine tolle Erfahrung sich selbst zu verwirklichen, der Phantasie freien Lauf zu lassen und das ganz im Besonderen für Kinder ?
Ob man Hunde liebt oder Katzen, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Natürlich sind auch Fotos immer eine nette Idee. Man kann sie mit humorvollen Slogans versehen oder sie einfach für sich sprechen lassen. All diese Möglichkeiten machen die Sache zu einem Highlight und man hat bereits bei der Gestaltung viel Freude.

Zu welchen Anlässen ist es möglich ?

Ob zum Kindergeburtstag, Kindergartenfest oder einer Schulfeier, bei fast jedem Anlass wird der persönliche Aufdruck des T-Shirts zum Hingucker. Freunde werden sich zum Beispiel sehr darüber freuen, auf einem Kindergeburtstag ein lustiges T-Shirt zu bekommen und gemeinsam freudig im selben Outfit herumzutollen und Spaß zu haben. Ein solch individuell gestaltetes T-Shirt ist immer etwas ganz besonderes, ob in einer Gruppe oder für sich selbst. Die Erinnerung daran wird immer bleiben und der Anlass des Events wird ein Lächeln hervorzaubern.

Was für Motive bieten sich an ?

vielleicht ein Einhorn als Motiv?

Wenn eine Katze oder das Foto eines Hundes der gewünschte Aufdruck sein soll, kein Problem.

Ob ein gemalter sechsbeiniger Dinosaurier oder eine fünfköpfige Kröte mit schrägen Namen, alles ist machbar. Natürlich sind auch Gruppenfotos einer vorangegangenen Klassenfeier oder eines Kindergartenfestes immer eine tolle Idee. Es wird eine gewisse Gruppendynamik erwecken und ein Gefühl von Zusammenhalt. Der Vielfalt der Motive sind kaum Grenzen gesetzt, die Phantasie ist der Wegweiser.

Woher bekomme ich das Motiv ?

Zum einen ist es natürlich möglich über eine hochgeladene Datei von Fotos ein bestimmtes Motiv zu wählen, unter Berücksichtigung das kein Schutzrecht vorliegt.
Selbst gestaltete Vorlagen können gescannt oder fotografiert werden, um diese zu übermitteln.
Natürlich gibt es auch im Internet diverse Vorlagen, welche ohne Schutzrechte heruntergeladen werden können, doch bleibt bei dieser Auswahl des Motivs der persönliche Charakter auf der Strecke.

Was kostet der Spaß ganz grob ?

Der Preis für ein persönlich bedrucktes T-Shirt ist natürlich abhängig vom Druck, sowie von der Qualität des Shirts. Wie viele Farben werden verwendet, soll es ein einseitiger Druck sein oder aber auf Vor- und Rückseite. Man kann im groben sagen, ein in einfacher Form bedrucktes T-Shirt als Einzelbestellung, startet mit ca. 10,- Euro. Nach oben sind kaum Grenzen gesetzt, da es viele Möglichkeiten gibt um das Shirt einzigartig werden zu lassen.
Natürlich werden bei Bestellungen in größerer Menge Rabatte gewährt, was wiederum von Stückzahl und Art der Bearbeitung abhängt.

Wo drucke ich nun? Schau mal bei https://www.shirt-x.de.



Neues Väter-Portal: papa.de

papa-onlineDas Eltern-Portal papa.de kümmert sich um alle Fragen von Eltern von Schwangerschaft über die Zeit, wenn das Baby endlich da ist bis weit in die Kinderzeit hinein. Der Fokus liegt, wie der Name erahnen lässt, natürlich auf den Vätern.

Neben den einzelnen Kategorien, welche später vorgestellt werden, gibt es vor allem einen (kostenpflichtigen) Mitgliederbereich. Aktuell gibt es ein Einführungsangebot für 9,99 Euro. Enthalten sind laut Website:

  • Mitgliedschaft in der geheimen und nicht öffentlichen Facebook papa.de Gruppe um sich mit den Mitgliedern auf Facebook auszutauschen. Durch den kostenpflichtigen Zugang haben Störenfriede und Spammer keinen Zugang.
  • Kostenlose Ebooks inkl. regelmäßig neu erscheinender E-Books.
  • Exklusive Angebote von unseren Partnern nur für papa.de Mitglieder.
  •  Keine Werbung   In der Regel werden pro Seite drei Werbeanzeigen geschaltet, deren Inhalt wir nicht beeinflussen können (Google Adsense). Diese Werbebanner bekommen Mitglieder nicht mehr zu sehen.

Immerhin ist es bis heute gängige Praxis, dass Eltern sich über ihre Fragen, Sorgen und Erfahrungen in Foren austauschen, weil dort Gleichgesinnte zu vermuten sind, die entweder ähnliche Probleme haben oder die bereits Erfahrung damit haben und dementsprechend gute Tipps geben können. Dies dann noch einmal nur unter Vätern zu tun hilft in der Kommunikation und möglichen Antworten sicherlich noch ein ganzen mehr. Es gibt einfach Themen speziell für Väter, über die man(n) vielleicht nicht öffentlich sprechen möchte, dies an dieser Stelle aber kann.

Unter der Rubrik „Schwangerschaft“ findet man Themen wie schwanger werden und Schwangerschaftstests. Die einzelnen Schwangerschaftswochen mit den darin stattfindenden Entwicklungen werden behandelt, aber auch praktische Themen wie Babyschalen, Schwangerschaftsmode und ein Kinderwagen Test. Außerdem findet man alle begleitenden Themen, die eine Schwangerschaft mit sich bringt, beispielsweise den notwendigen Geburtsvorbereitungskurs, aber auch so sensible Themen wie Frühgeburt und Auswahl des Geburtsorts. Artikelempfehung: Sex während der Schwangerschaft

Der Abschnitt „Mein Kind“ ist untergliedert in die unterschiedlichen Altersstufen wie Baby, Kinder von 1-3, Kinder von 4-5, Kinder von 6-9, Kinder von 10-13, Kinder von 14+ und junge Erwachsene 18+. Hinter diesen Rubriken findet man alle Themen, die für die jeweilige Altersstufe wichtig sind. So gibt es hier Geschenkideen, Erziehungstipps, Tipps rund um das Leben mit Kindern in dieser Altersstufe und auch Kaufempfehlungen für Produkte, die man in der jeweiligen Altersstufe braucht.

Im Aspekt „Gesundheit“ findet man Tipps, was man unternehmen sollte, wenn Kinder rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen. Aber neben so kritischen Aspekten gibt es dort auch allgemeine Gesundheitstipps, was beispielsweise für Kinder im Alter von einem Jahr gesundheitlich wichtig ist. Artikelempfehlung: Vater Kind Kur.

Wenn man den Bereich „Rechtliches“ aufruft, findet man dort, wie es der Name bereits vermuten lässt, rechtliche Tipps rund um Elternzeit, Elterngeld, Kindergeld, Mutterschutz, Rechte in der Schwangerschaft, aber auch wenn es um die Trennung der Eltern geht.

Das Thema Ratgeber befasst sich mit allen Themen, die Alleinerziehende, Eltern, Kinder, Seelsorge, Versicherungen und Hersteller von Kinderartikeln betreffen. Auch diese großen Themen lassen sich weiter untergliedern und dann geht es um die verschiedenen Versicherungen, Ernährungsratgeber, Geschenkfinder und staatliche Unterstützungen von Alleinerziehenden.

Die Rubrik News wird natürlich nicht in weitere Unterseiten unterteilt, denn hier findet man lauter aktuelle Meldungen, die sich um Babys, Kinder und Jugendliche drehen. Hier geht es um die unterschiedlichsten Themen wie etwa rechtliche Neuigkeiten, Pflege von empfindlicher Babyhaut, den richtigen Umgang mit Kindern, die auf Klassenfahrt gehen und viele andere Dinge, die sich Eltern auf einem Elternportal fragen könnten.



Ratgeber: Urlaub mit Kindern

Der umfassende Ratgeber zum entspannten Reisen mit Babys und Kindern. So titelt der Ottoversand.at den Ratgeber über Urlaub mit Kindern. Der Ratgeber ist kostenlos zum Download oder Online zu lesen und bietet diese Kapitel.

 

  1. Reiseziele
  2. Art des Urlaubs
  3. Art der Unterkunft
  4. Sparangebote mit Kindern
  5. Versicherungsschutz
  6. Medizinische Vorsorge
  7. Reisedokumente
  8. Reiseapotheke
  9. Koffer packen
  10. Handgepäck für die Anreise
  11. Anreise
  12. Verpflegung fuer unterwegs
  13. Unterhaltung für unterwegs
  14. Hygiene und Ernährung
  15. Notfaelle vor Ort
  16. Zahlungsmittel am Urlaubsort

 

Übrigens, ein wunderschönes Urlaubsziel für Urlaub mit den Kindern findet sich in der Karibik. Die Insel Aruba, als Teil der niederländischen ABC Inseln, ist bestens geeignet (aruba-trauminsel.de). Sonne, Strand und eine schöne Landschaft im Landesinneren, dazu eine Infrastruktur auf europäischem Niveau runden den Urlaub ab. Grundsätzlich sind aber fast alle Inseln der niederländischen Antillen zu empfehlen. Mehr Infos auf niederlaendischeantillen.net.

Gute Anlaufstellen für Kinderurlaub bzw. Familienurlaube mit Kindern finden Sie hier:



Ein Faltbarer Bollerwagen für die ganze Familie

Die Vorteile eines faltbaren Bollerwagens

Kinder wollen am liebsten überall dabei sein, doch aus dem Kinderwagen sind sie irgendwann herausgewachsen. Gerade wenn man mehrere Kinder hat, ist der Kinderwagen ohnehin nicht das geeignete Transportmittel. Eine gute Alternative stellt der Bollerwagen dar, denn hier können gleich mehrere Kinder drin sitzen. Die klassischen Bollerwagen aus Holz kennt wohl jeder, weniger bekannt ist dagegen die faltbare Variante.Bollerwagen

Wenn es darum geht, ab welchem Alter die Kinder im Bollerwagen sitzen können, sollte man sich immer an den jeweiligen Angaben des Herstellers orientieren. Normalerweise können Kinder ab etwa zwei Jahren einen Bollerwagen nutzen, bei den faltbaren Modellen kann von einem Alter ab etwa 18 Monaten ausgehen. Ein faltbarer Bollerwagen ist eine sehr nützliche Anschaffung, denn er kann auf sehr vielfältige Art und Weise im Alltag eingesetzt werden, nicht nur für den Transport der Kinder.



Ein Sandkasten mit Dach bietet viele Vorteile

Für Kinder kann der heimische Garten zum echten Paradies werden, wenn die Eltern ihn entsprechend gestalten. Natürlich gehören zu einem Kinderparadies auch ein paar Bereiche, die speziell auf die Kids zugeschnitten sind. Gerade die Kleineren freuen sich über ein paar Spielgeräte, wie eine Schaukel oder eine Rutsche, und selbstverständlich darf auch ein Sandkasten nicht fehlen.Sandkasten

Im Handel findet man die unterschiedlichsten Modelle, Sandkästen gibt es in allen möglichen Preiskategorien. Letztendlich sollte man hier nicht am falschen Ende sparen und lieber etwas mehr Geld investieren, denn schließlich sollen die Kinder den Sandkasten auch ein paar Jahre nutzen können. Auf dieser Seite finden Sie Testberichte zu den verschiedenen Sandkästen mit Dach.

Warum ein Sandkasten mit Dach?

Vergleicht man einen Sandkasten mit Dach mit den klassischen Modellen, so liegen die Vorteile eindeutig auf der Hand. Die Überdachung des Sandkastens dient als Schutz, und das gleich auf dreierlei Art und Weise. Zunächst einmal handelt es sich um einen Sonnenschutz, der gerade für Babys und Kleinkinder extrem wichtig ist. Kinder spielen teilweise sehr lange im Sandkasten, steht dieser direkt in der Sonne, besteht Gefahr durch die UV-Strahlung.